Camping in Zeiten von Corona – Das musst du wissen

Seit dem 29. Oktober 2020 rät der Bundesrat von dringenden Auslandsreisen ab. Folglich ist das Bedürfnis nach Urlaub in der Schweiz deutlich angestiegen. Doch wie hat sich Camping während Corona in der Schweiz verändert? Und auf was müssen Camper in Zeiten der Pandemie achten? Erfahre in diesem Artikel alles über Camping Massnahmen, Verhaltensregeln und deinen Aufenthalt auf dem Campingplatz während der Corona Krise.

 

Camping und Corona

Einfach einsteigen und losfahren – ein Camper vermittelt das Gefühl von Freiheit, Unabhängigkeit und Urlaub. Verständlicherweise widmen sich immer mehr Menschen dem Leben und Reisen auf Rädern und stürzen sich mit voller Vorfreude ins eigene Camping Abenteuer.
Insbesondere in Krisenzeiten wie Covid-19 erhält Camping eine neue Bedeutung und beflügelt das Wohlbefinden der Bevölkerung der pandemiebetroffenen Länder. So ist das Reisen in den eigenen vier Wänden ideal geeignet, um coronakonform und mit genügend Abstand unterwegs zu sein.

In sämtlichen Teilen der Welt herrschen momentan unterschiedliche Einreisebestimmungen und Covid-19 Massnahmen. Dabei den Überblick zu behalten ist nicht immer ganz so einfach. Abhängig vom Reiseziel sind oftmals verschiedene Dokumente und Quarantänemassnahmen erforderlich. Damit du und deine Mitmenschen die Ausbreitung der Pandemie nicht zusätzlich fördert, ist es unumgänglich, vor der Reise alle wichtige Informationen einzuholen und sich gründlich vorzubereiten.

 

Risikoländer und Informationen

Die Seite Re-open EU zeigt dir die Grundlage der epidemiologischen Situation in den europäischen Ländern. Die interaktive Karte bietet einen Überblick auf der Grundlage von Daten des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC). Zudem werden die Informationen laufend aktualisiert und in 24 Sprachen zur Verfügung gestellt.

camping und corona uebersichtskarte europa

Quelle: Re-Open EU Stand 21. Mai 2021

Des Weiteren stellt das BAG der Schweiz ebenfalls Reiseinformationen zur Verfügung. So findest du auf der Webseite des BAG beispielsweise eine Zusammenfassung der aktuell definierten Risikoländern. Dadurch ist es für Reisende einfacher, den Überblick zu behalten und aktuelle Änderungen und Vorschriften einzuhalten.

Allerdings rät das BAG deutlich von Reisen ins Ausland ab und bittet die Bevölkerung der Schweiz, den Urlaub in der Heimat zu verbringen. Und welches Land wäre da nicht besser geeignet als die Schweiz? Zahlreiche Berge, erfrischende Seen und Flüsse und ein breites Kulturangebot machen die Schweiz zu einem einladenden und attraktiven Reiseland in Europa!

Und das Beste: Die Schweizer Campingplätze sind offen.

camping-und-corona-campingplaetze-sind-offen

 

Camping in der Schweiz während Corona

Die Campingplätze in der Schweiz bieten die ideale Gelegenheit, um auch während der Pandemie Ferien zu machen und die Freizeit draussen in der Natur zu verbringen. Infolgedessen sind Campingferien so beliebt wie nie zuvor und bieten eine Auszeit in der aktuellen Krisenzeit.

So setzen die Campingplätze alles daran, den Gästen eine unvergessliche und erholsame Zeit zu ermöglich und dabei die Vorgaben des BAG einzuhalten. Die Schutzmassnahmen werden deshalb deutlich verstärkt, sodass sich alle Camper sicher fühlen und die Ferien vollends geniessen können. Stets im Fokus stehen dabei die Gesundheit und Sicherheit aller Campingliebhaberinnen und Campingliebhaber.

Die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Gäste stehen für uns an oberster Stelle. Wir halten uns strikt an sämtliche Vorgaben des BAG und setzen unser betriebseigenes Schutzkonzept konsequent um. Unter Anderem werden unsere sanitären Anlagen grossflächig desinfiziert. Bei der Platzvergabe achten wir auf die Einhaltung grösstmöglicher Abstände und Gäste in unseren Unterkünften erhalten – wenn immer möglich – ein Zimmer, oder Camping-Upgrade, damit so viel Distanz wie möglich gewährleistet ist. Ausserdem achten wir sehr auf die Gesundheit unserer Mitarbeitenden und testen sie und uns regelmässig.

Manuela Stillhard

Camping Jungfrau

Abstandsregelungen, Personenbeschränkungen und Schutzmasken sind nur einige der Lösungen, welche die Campingplatzbesitzer als Schutzmassnahmen veranlassen und gründlich umsetzen.

Letztes Jahr, im 2020, durften die Campingplätze in der Schweiz erst zwei Monate nach dem traditionellen Start der Campingsaison am 1. April ihre Tore öffnen. Bevor es dazu kam, besuchten wir den Waldcamping in Landquart. Der Camping Besitzer Stefan Joos zeigte uns, wie er seine Campinggäste schützt und welche Schutzmassnahmen er auf seinem Waldcamping umgesetzt hat.

Camping Verhaltensregeln während Corona

Schweizer Campingplätze sind also geöffnet und heissen Campingbesuchende Willkommen. In Zeiten wie diesen gestaltet sich Camping komplett neu und erfordert spezifische Massnahmen, Verhaltensregeln und Eigenverantwortung für einen sicheren Aufenthalt auf dem Campingplatz.

Um dich und deine Mitmenschen während des Campingaufenthaltes zu schützen, solltest du daher Folgendes beachten:

  • Stellplatz frühzeitig buchen
  • Tritt deine Reise nur an, wenn du gesund bist
  • Erkundige dich nach den Check-In Anforderungen
  • Befolge die Schutzmassnahmen auf dem Campingplatz
  • Vergiss deine Hygienemaske nicht
  • Wasche deine Hände regelmässig
  • Halte den Abstand ein und sei geduldig
  • Suche die sanitären Anlagen alleine auf (Abwasch, Dusche, WC etc.)
  • Nutze in diesen Zeiten vermehrt dein Klo und deine Dusche im Camper
  • Halte dich nur kurz im Campingladen und der Rezeption auf
  • Bezahle bargeldlos

 

Diese Vorschläge können etwas von den örtlichen Coronavorschriften abweichen und zusätzlich noch weitere Verhaltensregeln beinhalten. Beachte deshalb immer die Bestimmungen vor Ort und nimm Rücksicht auf alle anderen Gäste.

Informiere dich über die aktuellen BAG-Corona-Vorschriften

camping und corona vorschriften coronavirus

 

Weshalb während Corona ein Campingurlaub Sinn macht

Im Jahr 2020 erlebte Camping einen regelrechten Boom. So entdeckten zahlreiche Schweizer das Reisen mit einem Campingfahrzeug für sich. So sind Campingferien besonders coronakonform und eine beliebte Ferien Alternative in Zeiten der Pandemie. Doch weshalb macht Camping während Corona überhaupt Sinn?

Folgende Vorteile bietet Camping während Corona:

  • Die Abstandsregeln kannst du leicht umsetzen und gleichzeitig Menschenmassen meide
  • Das Reiseziel ist flexibel: Ändern sich die Einreisebestimmungen, so passt du kurzerhand deine Destination an und fährst in eine andere Richtung
  • Du bestimmst das Menü: Du verspürst unterwegs Lust auf einen Snack? Kein Problem, denn im Camper zauberst du dir eine leckere Camping Mahlzeit für zwischendurch. Besonders ideal in Zeiten, in denen Gastrobetriebe geschlossen sind und Abstand zur Eindämmung von Covid-19 beiträgt
  • Auszeit und Kopffreiheit: Nach dieser lang andauernden Krise möchten wir ab und an von der täglichen Coronaflut, vom Alltag oder Homeoffice entkommen. Dafür eignet sich ein kurzer Camping Wochenendtrip oder längere Campingferien ideal und bietet dir ein Stückchen Freiheit in Zeiten der Pandemie

Folglich ist das Reisen im eigenen Fahrzeug nicht nur ein einmaliges Erlebnis, sondern hält das Ansteckungsrisiko gering. Gleichzeitig bieten Campingferien die perfekte Möglichkeit, die eigene Heimat besser kennenzulernen und auf vier Rädern zu bereisen! Unentdeckte Regionen und Reiseziele warten darauf, erkundet zu werden und wecken den regionalen Entdeckergeist in dir.

Campingplatz Besuch und Corona

Der Campingurlaub in der Heimat befindet sich seit Beginn der Pandemie im Wandel. Gemäss der MyCamper Community hat sich der Campingurlaub aufgrund von Corona merklich verändert hat. Die Campingplatz Besuchenden sind rücksichtsvoller, wissbegieriger und gewissenhafter. Alle sind froh, dem Alltag entfliehen zu können und die Pandemie mal für einige Tage zu vergessen. So halten sich sämtliche Besucher und Besucherinnen an die Regelungen und unterstützen den coronakonformen Besuch auf dem Campingplatz, berichten auch die Verantwortlichen vom Camping Eienwäldli.

Durch die aktuell anhaltende Situation ist der Qualitäts- und Sauberkeitsanspruch unserer Inlandgäste gestiegen. Die Gästebedürfnisse befinden sich im Wandel, daher sind Komfortplätze mit eigenem Frisch- und Abwasseranschluss besonders in dieser Zeit gefragt.

Camping Eienwäldli, Engelberg

Infolge des Anstieges des Hygienebewusstseins, ist es überhaupt möglich, dass die Campingplätze in der Schweiz geöffnet bleiben und die Schutzkonzepte umgesetzt werden können.

Die Stimmung auf den Plätzen ist spürbar ausgelassen, rücksichtsvoll und entspannt. Denn wer freut sich schon nicht über eine Camping Auszeit nach mehr als einem Jahr Corona Pandemie?

camping und corona camping auf campingplatz

 

Wildcamping und Covid-19

Durch das steigende Interesse an Campingferien, sind viele Campingplätze gut besucht oder bereits ausgebucht. Deshalb entscheiden sich viele Camper für Wildcamping in der Schweiz. Dabei solltest du neben den Regelungen und Gesetzen für wildes Campen, dich ebenfalls frühzeitig informieren und darauf vorbereiten.

camping und corona wildcamping wahrend covid

 

Übersicht wichtigster Informationen und Links zur aktuellen Covid-19 Pandemie

Aktuell geltende Regeln in der Schweiz (Ab 12. Mai)

  • Private Treffen drinnen mit maximal 10 Personen sind erlaubt
  • Versammlungen von maximal 15 Personen im Freien sind erlaubt
  • Sportaktivitäten für Erwachsene bis zu 30 Personen sind erlaubt, Konzerte sind max. 50 Personen zugelassen
  • Restaurant- und Bar-Terrassen draussen sind offen, pro Tisch max. 4 Personen mit Sitzpflicht, es gilt eine Maskenpflicht (ausser während Konsumation). Restaurants drinnen, Diskotheken und Tanzlokale bleiben geschlossen
  • Freizeit und Kulturbetriebe sind offen, auch drinnen (Wellnessanlagen und Freizeitbäder bleiben geschlossen)
  • Sportanlagen, auch drinnen sind offen
  • Geimpfte Personen oder solche die bereits das Corona Virus hatten, sind von der Quarantänepflicht befreit. Gilt auch für Kinder unter 16 Jahren

Camping in der Schweiz

  • Campingplätze in der Schweiz sind offen
  • Restaurant- und Barterrassen dürfen öffnen (max. 4 Personen pro Tisch, Maskenpflicht (ausser während der Konsumation), Kontaktdaten müssen erhoben werden)

Camper mieten auf MyCamper während Corona

Camping im Ausland

Sarah Allmayer

Sarah Allmayer

Mitgründerin Verein Vanlife Explorer Schweiz

Der Verein Vanlife Explorer ist ein Herzensprojekt. Um möglichst viele Abenteurer zusammenzubringen, haben sich die Gründer zusammengetan und den Verein Vanlife Explorer ins Leben gerufen. Alle vier Gründungsmitglieder sind reisebegeistert und lieben das Leben unterwegs, deshalb ist dieser Verein ein Herzensprojekt. Die Organisation von Treffen, Veranstaltungen, Workshops und Vorträge zum Thema Vanlife liegt dabei im Zentrum und trägt zum Austausch von Erfahrungen bei. Zudem ist der Schutz und das Bewahren der schönen Stellplätze ein wesentlicher Teil der Arbeit des Vereins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Artikel

Stellplatz Waldruh

Stellplatz Waldruh

Einen Stellplatz zu finden, der günstig ist, eine Toilette hat und gleichzeitig noch in einer tollen Umgebung ist, war gar nicht so einfach. …

MyCamper

MyCamper

17 Juni 2021
Einstellplätze für Wohnmobile in der Schweiz

Einstellplätze für Wohnmobile in der Schweiz

Mit dem Ende des Herbsts endet für viele Campingfahrzeug-Besitzer auch die Campingsaison. Zudem steht der Winter vor der Tür und die Kälte n …

Miriam Rudin

Miriam Rudin

17 Juni 2021
Wildcamping – Spontanität und Freiheit

Wildcamping – Spontanität und Freiheit

Für viele bedeutet Wildcamping Freiheit und Abenteuer pur. Aufgrund des Camping Booms während der Pandemie und einigen schwarzen Schafen ist …

MyCamper

MyCamper

16 Juni 2021