Die 5 besten Campingplätze für Wanderer

Die 5 besten Campingplätze für Wanderer

Den Berg direkt vor der Tür haben? Dort stehen, wo der Wanderweg beginnt? In diesem Artikel stellen wir dir 5 Campingplätze vor, die inmitten von wunderschönen Wandergebieten liegen und unsere Lieblings-Wanderungen mit den wichtigsten Infos… Camper Tür auf, Wanderschuhe an und los geht’s!

Übersicht der Campingplätze:

Übersicht unserer Wander-Tipps:

1. Camping Fafleralp

Wallis / Fafleralp

camping-fafleralp

Der Campingplatz Fafleralp liegt am Ende des Lötschentals oberhalb von Gampel, inmitten einer wundervollen alpinen Naturlandschaft. Egal wohin man blickt, man hat stets eine eindrückliche Bergkulisse vor der Nase.

camping-fafleralp-stellplatz

 

Steckbrief Campingplatz Fafleralp

AdresseGastro & Camping Fafleralp (Karte)
Ried 24
3919 Blatten
Telefon+41 79 155 03 04
WebsiteCamping Fafleralp
ÖffnungszeitenBis 25. Oktober 2020 geöffnet
(jeweils von Anfangs Juni
bis Ende Oktober)
Toilette/DuscheJa
Entsorgung
(Grauwasser/Chemie-WC)
Nein
StromNein
VerpflegungGegenüber gibt es das Gastro
(kleines Restaurant
mit Speis und Trank)
Hunde erlaubt?Ja
ReservationNicht möglich – first come first served
SpeziellesSehr kleiner Campingplatz

 

Unser Wander-Tipp

Der kleine, äusserst sympathische Campingplatz liegt unmittelbar am Startpunkt zum Fafleralp-Rundweg, eine wunderschöne, knapp vierstündige Panorama-Rundwanderung zum eindrücklichen Langengletscher und wieder zurück. Der Wanderweg ist abwechslungsreich und die Aussicht auf die umliegenden Berge und die Gletscher stets gigantisch. Unterwegs kommt man bei der Anenhütte vorbei, wo hungrige Bäuche gefüllt werden können. Diese Wanderung ist ein Genuss für jeden Naturliebhaber!

Ebenfalls sehr zu empfehlen ist die Wanderung auf dem Lötschenberg-Panoramaweg Nr. 56 von der Lauchernalp zur Fafleralp. Hierzu steigt man in das Postauto, das direkt neben dem Campingplatz hält, und fährt die zwanzig Minuten runter zur Wiler Talstation. Hoch geht es mit der Gondel auf die Lauchernalp, wo der Lötschenberg Panoramaweg mit einer Wanderzeit von 2h 35 min zurück zur Fafleralp startet. Die Höhenweg-Wanderung führt am Sonnenhang des Lötschentals entlang und wird von einem unglaublichen Bergpanorama begleitet.

Unterwegs kommt man beim Restaurant Tellialp und wenig später am Schwarzsee vorbei, einem natürlichen Bergbadesee, der in warmen Sommermonaten eine wohlverdiente Abkühlung bietet.

 

2. Camping Pè da Munt

Graubünden / Val Müstair

camping-pe-da-munt

Die Ortschaft Santa Maria mit dem Campingplatz Pè da Munt liegt ganz weit hinten im malerischen Val Müstair im Kanton Graubünden, direkt hinter dem Schweizerischen Nationalpark. Der Campingplatz liegt am Fusse des Umbrailpasses, welche die Schweiz vom Nachbarland Italien trennt.
Der Campingplatz Pè da Munt liegt idyllisch in einer waldigen Naturlandschaft eingebettet. Äusserst praktisch: Jede Parzelle verfügt über eine eigene Grill-Feuerstelle und eine Bank. Hier wird’s also richtig gemütlich.

Übrigens ist dieser Camping ein Partner-Campingplatz von MyCamper. Wenn du hier mit einem von MyCamper gemieteten Fahrzeug eincheckst oder ein Vermieter bist, erhältst du bei deiner Ankunft kostenlos eine Öko-Anzündwolle für deine Feuerstelle. Mehr Infos dazu und zu weiteren Partner-Campingplätzen findest du auf der MyCamper Map.

pe-da-munt-camping-engadin

 

Steckbrief Campingplatz Pè da Munt

AdresseCamping Pè da Munt (Karte)
Via Umbrail
7536 Santa Maria Val Müstair
Telefon+41 81 858 71 33
WebsiteCamping Pè da Munt
ÖffnungszeitenBis 4. Oktober 2020 geöffnet
(Ende Juni bis Anfangs Oktober)
Toilette/DuscheJa
Entsorgung
(Grauwasser/Chemie-WC)
Ja
StromJa, je nach Parzelle
Kabelrolle nötig
VerpflegungIm Kiosk vor Ort
Hunde erlaubt?Ja
ReservationMöglich
SpeziellesFür CHF 10.00 kann an der
Rezeption ein Holzbund für die
eigene Feuerstelle gekauft werden

 

Unser Wander-Tipp

Viele Wanderungen und Spaziergänge lassen sich direkt vom Campingplatz aus starten, so etwa die zweistündige, leichte Rundwanderung entlang des Aual Claif ins Muranzina-Tal und wieder zurück. «Auals» ist die romanische Bezeichnung für die Bewässerungskanäle, die früher während Jahrhunderten im trockenen, regenarmen Val Müstair für die künstliche Bewässerung der Felder eingesetzt wurden. Sie erzählen eine spannende Geschichte über die Vergangenheit. Wer will, kann eine geführte Tour entlang des Aual Claif buchen, um mehr über deren Geschichte zu erfahren. Für mehr Infos dazu wendet man sich an info@biosfera.ch.

panoramaweg-nationalpark-val-mustair

Ein weiteres Highlight ist die Etappen-Wanderung auf dem Nationalpark-Panoramaweg Nr. 45. Dieser umfasst 9 Etappen mit insgesamt 155 Kilometern. Die vierte Etappe dieser Mehrtageswanderung führt ab Santa Maria durch das abgelegene, unberührte Val Mora, ein Paradies für Wanderer, Biker, Pferdetrekking und alle, die die Einsamkeit fernab vom Tourismus schätzen. Weite Ebenen, schroffe Felsen, Wasserfälle und die Weitsicht auf unzählige Berggipfel verleihen dem Val Mora einen Hauch kanadischer Wildnis. Beim Auf- und Abstieg kommt man an verschiedenen Alpen vorbei und passiert unterwegs sogar zwei Wasserscheiden.

Aber Achtung, die Route hat es in sich! Von Santa Maria aus benötigt man 6 h 45 min, bis man die Ortschaft Buffalora auf dem Ofenpass erreicht, eine gute Kondition ist also gefragt! Zu beachten ist zudem, dass es weiter oben auch im Sommer noch Schneefelder geben kann. Von Buffalora aus geht es mit dem Postauto gemütlich zurück nach Santa Maria.

Finde deinen passenden Camper für die Herbstzeit!

Camper suchen

 

3. Camping Thorbach

Zentralschweiz / Sörenberg

camping-thorbach-soerenberg

Der Campingplatz Thorbach in Flühli bei Sörenberg ist ein familiär geführter Campingplatz mit vielen Dauermietern auf dem Hauptgelände. Eine benachbarte Wiese direkt am Waldrand inkl. Vita-Parcour und Fluss bietet Platz für ein Dutzend Campingfahrzeuge. Das im Jahr 2015 neu erbaute, nachhaltig ausgelegte Betriebsgebäude mit den sanitären Anlagen und dem grosszügigen Aufenthaltsraum ist architektonisch ein echter Hingucker und bietet viel Komfort für die Camperinnen und Camper.

camping-thorbach

 

Steckbrief Campingplatz Thorbach

AdresseCamping Thorbach (Karte)
Thorbachstrasse 12
6173 Flühli
Telefon+41 41 488 22 16
WebsiteCamping Thorbach
ÖffnungszeitenGanzjährig geöffnet
Toilette/DuscheJa
Entsorgung
(Grauwasser/Chemie-WC)
Ja
StromJa
VerpflegungKiosk-Automat vor Ort
Hunde erlaubt?Ja
ReservationAuf Anfrage
SpeziellesGrosser, moderner Aufenthaltsraum
im Hauptgebäude

 

Unser Wander-Tipp

Direkt vom Campingplatz aus kann man zahlreiche Wanderungen starten, so etwa die beliebte, familienfreundliche Wanderung zum Chessiloch. Kurz nachdem man das Dorf Flühli verlassen hat, erreicht man den Schwandalp-Weiher, wo man eine der schönsten Freiluft-Kneippanlage der Schweiz vorfindet. An verschiedenen Guss-Stationen kann man Arme und Beine mit kaltem, frischem Wasser beleben. Das Highlight dieser Anlage ist der Laufsteg in und durch das eiskalte Wasser des Naturteichs.

freiluftkneippanlage-soerenberg

Irgendwann nach der Schwandalp riechts nach faulen Eiern. Nicht etwa, weil der Osterhase ein paar Eier vergessen hat, sondern wegen einer Schwefelquelle. Das Wasser der Schwefelquelle gilt als gesund und heilsam, man darf gerne einen grossen Schluck davon probieren. Das Highlight dieser Wanderung ist das Chessiloch mit seinen beiden eindrücklichen Wasserfällen und der neu gebauten Hängebrücke. Beim Chessimättli lädt eine idyllische Feuerstelle zum bräteln ein.

  • Facts Wanderung Chessiloch

    - Länge: 7.9 km
    - Aufstieg: 275 m
    - Abstieg: 275 m
    - Wanderzeit: 3 h
    - Technik: leicht (für Kinder geeignet)
    - Kondition: leicht

wasserfall-thorbach

Wer mehr auf alpine Wanderungen steht, kann sich auf dem nahegelegenen Brienzer Rothorn oder auf der aussichtsreichen, kargen Schrattenfluh so richtig austoben.

 

4. Camping Holdrio

Berner Oberland / Grindelwald

camping-holdrio

Auf dem kleinen, oberhalb von Grindelwald gelegenen Campingplatz Holdrio mit seiner grandiosen Aussicht auf die umliegende Bergwelt mit der Eiger Nordwand, fühlt man sich sofort wohl. Der Campingplatz ist familiär geführt und besticht durch seine Top-Lage am Fusse des Männlichen. Grindelwald ist ein wahres Paradies für Naturfreunde und Wanderer. Rund 300 Kilometer Wanderwege warten hier darauf, begangen zu werden. Auch für Biker, Kletterer, Trailrunner, Wellness- und Gaumenfreunde sowie für kleine Weltentdecker gibt es in Grindelwald allerlei zu erleben.

camping-holdrio-grindelwald

 

Steckbrief Campingplatz Holdrio

AdresseCamping Holdrio (Karte)
Itramenstrasse
3818 Grindelwald
Telefon+41 79 614 02 88
WebsiteCamping Holdrio
ÖffnungszeitenBis 04. Oktober 2020 geöffnet
(1. Mai bis Mitte/Ende Oktober)
Toilette/DuscheJa
Entsorgung
(Grauwasser/Chemie-WC)
Nein
StromPlätze mit & ohne Strom
VerpflegungNein
Hunde erlaubt?Ja
ReservationNicht möglich – first come first served
SpeziellesNur für kleine Campingfahrzeuge
(bis ca. 6 Meter Länge) geeignet

 

Unser Wander-Tipp

Auf dem Eigertrail erlebt man die imposante Eiger Nordwand aus einem ganz neuen Blickwinkel. Start dieser Wanderung ist eine gemütliche Fahrt mit der Jungfraubahn ab Grindelwald hoch auf die Kleine Scheidegg. Von hier aus wandert man circa eine Stunde, bis man direkt am Fusse der Eiger Nordwand steht, oder man fährt mit der Zahnradbahn zur Station Eigergletscher und spart sich diese Stunde. Jetzt geht’s erst richtig los! Nach einem kurzen Aufstieg hat man die nächsten 60 Minuten die Eiger Nordwand stets auf der einen Seite zum Anfassen nahe und auf der anderen Seite machen der Blick aufs Wetterhorn und auf die Grosse Scheidegg das Wanderglück vollkommen. Anschliessend geht es steil hinunter zu einem Wasserfall und schliesslich erreicht man nach einem abfallenden Zick-Zack Weg die Bahn-Station Alpiglen mit Anschluss zurück nach Grindelwald.

wanderung-eiger-trail

Verlockender Abstecher: Ab der Kleinen Scheidegg führt die Jungfraubahn hoch aufs Jungfraujoch. Das Jungfraujoch ist eine der Top-Attraktionen in der Schweiz. Mehrere Restaurants, einzigartige Aussichtsplattformen und spezielle Erlebnisse erwarten die Gäste auf 3’454 Meter mit Blick auf den imposanten Aletschgletscher. Normalerweise voll von ausländischen Touristen, hat man im Jahr 2020 die Chance, das Jungfraujoch bei weniger Rummel zu erkunden.

 

5. Camping Jakobsbad

Appenzell / Jakobsbad

camping-jakobsbad

Auf dem ganzjährig geöffneten Campingplatz Jakobsbad im schönen Appenzellerland steht man auf grosszügigen Wiesenflächen und kommt in den Genuss von neuen, modernen Sanitäranlagen und freundlichen Gastgebern. Der Bahnhof und die Talstation der Kornbergbahn liegen nur wenige Gehminuten entfernt. Auf dem Kronberg warten reizvolle Wanderwege darauf, erkundet zu werden.

 

Steckbrief Campingplatz Jakobsbad

AdresseCamping Jakobsbad (Karte)
Laufteggstrasse 1
9108 Gonten
Telefon+41 71 794 11 31
WebsiteCamping Jakobsbad
ÖffnungszeitenGanzjährig geöffnet
Toilette/DuscheJa
Entsorgung
(Grauwasser/Chemie-WC)
Ja
StromJa
VerpflegungKleiner Shop vor Ort
Hunde erlaubt?Ja
ReservationMöglich
SpeziellesGas-Service

 

Unser Wander-Tipp

Die neben dem Campingplatz gelegene Kronbergbahn führt auf 1’657 m ü. M. hoch auf den Kronberg. Dort startet die ca. 3-stündige, stets leicht abfallende Wanderung nach Weissbad. Weitsicht über das ganze Tal und der Blick auf den Säntis begleiten diese gemütliche Herbstwanderung. Nach einer ¾ Stunde erreicht man das Berggausthaus Scheidegg in seinem typischem Appenzeller-Look. Die Speisekarte mit leckeren Schweizer-Gerichten wie Rösti, Käsespätzli oder Schlorzifladen laden zu einem kulinarischen Zwischenstopp ein. Weiter führt der Wanderweg über vergilbte Alpwiesen und durch farbenfrohe Wälder bis nach Weissbad. Von Weissbad aus erreicht man Jakobsbad mit dem ÖV in weniger als 20 Minuten.

barfussweg-gontent-wanderung

Eine Wanderung der etwas anderen Art ist der Barfussweg Gonten, der im Nachbardorf Gontenbad startet und während 5 Kilometer durch eine Moorlandschaft zurück nach Jakobsbad führt. Hier heisst es: Socken und Schuhe ausziehen! Mit den Füssen durch Bäche, über Steine oder durchs feuchte Moos gehen – auf dem Barfussweg hast du die Gelegenheit, ungewohnte Sinneseindrücke zu erleben. Kleiner Tipp: Frottee-Tuch zum abtrocknen der Füsse mitnehmen!

Wer nach den fünf Kilometern noch Lust auf mehr Abenteuer hat, kann sich im Zipline-Park oder beim Bob-Fahren in unmittelbarer Nähe zum Campingplatz vergnügen.

Du willst noch mehr Inspiration?

Falls du noch nie mit dem Camper unterwegs warst, findest du hier fünf wichtige Tipps für Camping-Einsteiger. Ebenfalls möchten wir dir für einen bewussteren Umgang beim Campen in der Natur diesen Artikel ans Herz legen.

 

Lust auf noch mehr Campingplätze? Stöbere durch unsere top 10 der schönsten Campingplätze für den Herbst oder unsere Auswahl an Campingplätze im Jura!

 

Wir wünschen dir eine gute und sichere Fahrt in den Herbst!

Stephanie Köllinger

Stephanie Köllinger

Stephi liebt es, selber an ihrem Mercedes Sprinter - Camper herum zu basteln und nutzt jede Gelegenheit, für einen kleinen oder grossen Roadtrip in und ausserhalb der Schweiz. Immer mit dabei: Fellnase Filou, eine Kamera und ein spannendes Buch. Folge Stephi auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Artikel

Drei Wochen mit einem VW T3 durch die Schweiz und Dolomiten

Drei Wochen mit einem VW T3 durch die Schweiz und Dolomiten

Drei Wochen mit einem VW T3 durch die Schweiz und Dolomiten

Sabrina Bohn und Lucien Marti

Sabrina Bohn und Lucien Marti

22 Oktober 2020
Camping Guide Engadin

Camping Guide Engadin

Was tun, um den Drang, sich hinters Steuer zu setzen und fremde Orte entdecken, wenigstens ein bisschen zu befriedigen? Um einfach loszufahr …

Whaleontrail

Whaleontrail

15 Oktober 2020
Camping am Genfersee – Der Guide für Montreux Riviera

Camping am Genfersee – Der Guide für Montreux Riviera

Die Waadtländer Riviera ist vor allem für das Montreux-Jazzfestival, das Schloss Chillon oder die benachbarten Weinbergterrassen Lavaux beka …

Miriam Rudin

Miriam Rudin

8 Oktober 2020